Objektorientierte Programmierung in ABAP

Objektorientierte Programmierung in ABAP

Zeitraum : Termin wieder verfügbar - mit Live Q&A

  • Von
  • Alexander Maetzing

Online-Training

595,00

inkl. MwSt.

Teilen Sie dieses Produkt

Verfügbare Termine

  • 14.03.2024 - 16.05.2024

    10 freie Plätze

  • 17.10.2024 - 19.12.2024

    10 freie Plätze

Wählen Sie bei der Bestellung den passenden Termin aus.

Sprache

Deutsch

Schwierigkeit

Veröffentlichung

2023

Sie wollen in SAP ABAP OO einsteigen?!

Espresso Tutorials hat Ihnen ein Online-Trainingspaket geschnürt, mit dem Sie zeitunabhängig, wo immer Sie gerade sind, lernen können: hochwertige Videos, regelmäßige interaktive Websessions, kostenfreier Abruf passender E-Books. Schaffen Sie sich zum Lernen Ihre individuelle Wohlfühlumgebung und bestimmen Sie flexibel Ihre optimalen Lernzeiten. Ergänzen Sie das Gelernte durch ausgewählte E-Books zum Thema in unserer professionellen SAP-Lernplattform. In wöchentlichen Live Expert Sessions beantworten unsere SAP-Experten Ihre Fragen. Diese Sessions werden aufgezeichnet und den Teilnehmern anschließend zur Verfügung gestellt.

Buchen Sie jetzt Ihr Rundum-Sorglos-Paket.

Zielgruppe:

Einsteiger in das Thema SAP ABAP OO

Voraussetzungen: Grundkenntnisse in ABAP

Aufbau und Inhalt:

So sind in ABAP Objects alle wichtigen Konzepte der Objektorientierung implementiert: Datenkapselung, Vererbung und Polymorphie sind enthalten. Zudem wurden das Interface-Konzept und die (objektorientierte) Ausnahmebehandlung integriert. Bisher verwendete Sprachelemente können weitestgehend in ABAP Objects genutzt werden. Somit unterstützt SAP zwei Programmiermodelle parallel: „Klassisches“ prozedurales und objektorientiertes Programmieren. ABAP Objects ist seit dem Basis-Release 4.6 vollständig in den SAP-Standard integriert. Die Abspieldauer der Videos beträgt etwa 9 Stunden. 

  • Woche 1: Klassen und Instanzen
  • Woche 2: Kapselung und Methoden
  • Woche 3: Spezielle Methoden
  • Woche 4: Vererbung
  • Woche 5: Besonderheiten der Vererbung
  • Woche 6: Casting bei Vererbung
  • Woche 7: Interfaces
  • Woche 8: Events und Event-Handler
  • Woche 9: Globale Klassen
  • Woche 10: OO-Konzepte in globalen Klassen

Videomaterial 10h